Jupiter Asset Management

null
Aktives Fondsmanagement seit 1985

Jupiter wurde 1985 als Investmentboutique gegründet und gehört heute zu den renommiertesten Vermögensverwaltungsgesellschaften Großbritanniens.

Aktives Fondsmanagement und Eigenverantwortung stehen bei Jupiter im Mittelpunkt. Jupiter bemüht sich deshalb, die besten Fondsmanager der Branche zu engagieren und an das Haus zu binden, indem ein attraktives und positives Arbeitsumfeld angeboten wird.

Fonds

Deichbau

Steht für Stabilität

Das Anlageziel des Jupiter Dynamic Bond Fund (WKN: A0YC40 / ISIN: LU0459992896) sind hohe Erträge mit der Aussicht auf langfristigen Kapitalzuwachs. Der Fonds legt hauptsächlich in hoch rentierenden Anleihen, Investment-Grade- Anleihen, Staatsanleihen, Vorzugsaktien, Wandelanleihen und anderen Anleihen an

Der Dynamic Bond Fund gehört im Vereinigten Königreich zu den erfolgreichsten seiner Kategorie. Denn Fondsmanager Ariel Bezalel gelang es bisher äußerst erfolgreich, flexibel in attraktiv bewertete Anleihen zu investieren und Anlegern damit eine renditeorientierte Rentenstrategie anzubieten. Das Fondsmanagement wurde vielfach ausgezeichnet.

Dreistromland

Steht für Flexibilität

Der Jupiter Global Absolute Return Fund (WKN:A2AHJJ / ISIN: LU1388736099) strebt unabhängig von den jeweiligen Marktbedingungen eine absolute Rendite über einen rollierenden Zeitraum von drei Jahren an. Dabei investiere der Fonds auf globaler Basis und wird von James Clunie, Head of Strategy Absolute Return, verwaltet. Er ist Honorarprofessor an der University of Edinburgh und hat seine Dissertation über Short-Selling geschrieben. Seit seinem Wechsel von Scottish Widows verwaltet Clunie die bereits 2009 aufgelegte UK-Variante des Absolute-Return-Fonds, der eine Long-/Short-Strategie verfolgt. Clunies Investmentstil basiert auf einer Kombination von quantitativen und fundamentalen Analysen. Potenzielle Long- und Short-Ideen identifiziert er mithilfe quantitativer Aktienfilter. Bei seinen Short Kandidaten unterscheidet er zwischen schlechten Firmen und guten Unternehmen, die nur viel zu hoch bewertet sind.

Dreistromland

Steht für Flexibilität

Das Anlageziel des Jupiter Europa (WKN: A0YC44 / ISIN: LU0459992110) besteht in der Erwirtschaftung positiver langfristiger Erträge unter verschiedenen Maktbedingungen vornehmlich mit einem Portfolio aus Anlagen in europäischen Aktien und aktienähnlichen Wertpapieren. Der Fonds ist befugt, zu Anlagezwecken derivative Finanzinstrumente zu nutzen. Durch den Einsatz von Derivaten kann der Portfolioverwalter die Kursveränderungen einer Position, z. B. der Aktie eines Unternehmens, nachbilden, ohne diese tatsächlich im Bestand zu halten. Derivate können eingesetzt werden, um eine Partizipation an einer Vielzahl unterschiedlicher Anlageklassen, darunter Anteile an Unternehmen, Finanzindizes, Wirtschaftsgüter und Devisenkurse, zu erreichen. Der Fonds kann Derivate auch zur Absicherung einsetzen.

Weitsicht

Steht für Nachhaltigkeit

Lange Zeit führten Nachhaltigkeitsfonds ein Schattendasein und galten als Nischenprodukt. Inzwischen aber sind die Fonds salonfähig geworden. So auch der Jupiter Global Ecology Growth (WKN: A1170R / ISIN: LU1074971703), der seit 2003 von Charlie Thomas verwaltet wird. Für den Fondsmanager sind die ethischen Kriterien des Fonds nur der Ausgangspunkt. In erster Linie konzentrieren er und sein Team sich darauf, die aus ihrer Sicht besten langfristigien Investments aufzuspüren – Investments in Unternehmen, die ökologische Lösungen anbieten. Zentrale Themen des Fonds sind dabei Ressourceneffizienz, Infrastruktur und Demografie.

Ziel des Fonds ist die Erzielung eines langfristigen Kapitalzuwachses. Der Fonds investiert weltweit in Unternehmen, die auf die Herausforderungen der ökologischen Nachhaltigkeit und des Klimawandels positiv reagieren.