LOYS

null
Konservatives und unabhängiges Aktienfondsmanagement

LOYS ist ein Spezialist für wertorientiertes und aktives Aktienfondsmanagement mit Hauptsitz in Oldenburg, dessen Fondsmanagement von Chicago und Frankfurt am Main agiert. Als Premium-Anbieter im Segment Aktienfonds konzentriert LOYS sich auf die konsequente Ausnutzung seiner Wettbewerbsvorteile. Daneben steht die inhabergeführte Unternehmenskultur von LOYS für ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und Flexibilität.

Die Eigentümer und Fondsmanager bei LOYS legen eigenes Geld in die Fonds von LOYS an, um Interessengleichheit mit den Kunden zu gewährleisten. Eine konservative Verwaltung der Fondsgelder steht im Mittelpunkt der bei LOYS praktizierten Anlagephilosophie.

Gegründet 1995 betreut LOYS heute ein Aktienfondsvolumen von rund 900 Millionen Euro. Als ein nach dem Kreditwesengesetz lizenziertes Finanzdienstleistungsinstitut unterliegt LOYS der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Fonds

Handwerk

Steht für Wachstum

Der Loys Global P (WKN: 926229 / ISIN: LU0107944042) strebt als Anlageziel an, das Fondsvermögen nach dem Grundsatz der Risikostreuung international in Wertpapieren anzulegen, um angemessene Erträge und einen möglichst hohen langfristigen Wertzuwachs zu erreichen.

Der Fonds investiert vorwiegend in börsennotierte oder an anderengeregelten Märkten gehandelte Aktien und Aktienzertifikate. Daneben kann im  LOYS GLOBAL P Vermögen in Optionsscheine auf Wertpapiere, sowie in Anleihen aller Art – inklusive Null-Kupon-Anleihen, variabel verzinslichen Wertpapieren sowie Wandel- und Optionsanleihen – von in- und ausländischen Ausstellern angelegt werden. Je nach Markteinschätzung kann innerhalb der gesetzlich zulässigen Grenzen auch bis zu 100% des Teilfondsvermögens in flüssigen Mitteln, Festgeldern und Geldmarktinstrumenten gehalten werden.

Dreistromland

Steht für Flexibilität

Der LOYS Global L/S (WKN: A1JRB8 / ISIN: LU0720541993) ist ein aktiv gemanagter, weltweit anlegender defensiver Aktienfonds, der durch die Nutzung beider Marktrichtungen – Long und Short – gekennzeichnet ist. Die im LOYS Global L/S verfolgte Anlagestrategie ist der Kategorie Long/Short-Equity mit einem Long-Bias zuzuordnen. Das bedeutet, dass der Fonds sowohl von steigenden Aktienkursen (Long-Seite) als auch von fallenden Aktienpreisen (Short-Seite) profitiert, wobei der Fonds stets stärker auf der Long-Seite als auf der Short-Seite engagiert ist (Long-Bias). Die Short-Seite wird dabei zur reinen Absicherung des Aktienportfolio genutzt. Sie erfolgt über den Verkauf von Futurekontrakten auf die passenden Marktindizes der jeweiligen Regionen (z.B. DAX, S&P 500, etc.). Die Differenz aus der Gewichtung der Long-Seite und der Short-Seite ergibt die Höhe des Long-Bias und wird Netto- Long-Exposure genannt. Beim LOYS Global L/S beträgt diese im Schnitt 30%. Der Auswahlprozess für die Aktien im Portfolio des LOYS Global L/S erfolgt analog zu den reinen Aktienfonds des Hauses und zielt vornehmlich auf die Ausnutzung von Unterbewertungen einzelner Aktienwerte an den internationalen Märkten ab. Der Grad der Unterbewertung wird dabei mittels des LOYSschen Bewertungsmodells festgestellt. Der Fonds konnte sein Performanceziel von ~ 3 % – 6 % p.a. seit Auflage bei weit unter klassischen Aktieninvestments liegender Volatilität übertreffen.